November 2020

Reanimation – Weiterbildung in der Casa Hubpünt

Am 10. und 11. November 2020 hat in der Casa Hubpünt eine Weiterbildung zu den Grundlagen der Reanimation (Wiederbelebung) stattgefunden. Die Kursleitung hatte eine Mitarbeiterin mit viel Berufserfahrung vom Rettungsdienst Spital Muri.

Nicht nur Mitarbeitende aus der Pflege haben daran teilgenommen, auch andere Bereiche wie z.B. Hauswirtschaft, Administration und Hotellerie waren interessiert und aktiv dabei. In Kleingruppen von max. 7 Personen wurden in der Theorie folgende Themen besprochen:

  • Erkennen und Beurteilen von Notfallsituationen inkl. Herzinfarkt und Schlaganfall
  • Problemlösung in Notfallsituationen
  • Handlungsablauf gemäss «Algorithmus BLS-AED»
  • Sturzprophylaxe und Stürze

Auch das Üben in der Praxis kam nicht zu kurz. Die Teilnehmenden konnten an insgesamt drei Oberkörper-Dummys die korrekte Herzmassage üben. Ein Dummy war sogar so konzipiert, dass man sehen konnte, ob die Herzmassage auch wirklich tief genug war. Alle Teilnehmenden waren sehr engagiert und hochmotiviert dem Dummy wieder Leben einzuhauchen.

Noch spannender wurde es, als der externe Defibrillator zum Einsatz kam. Einige Mitarbeitende arbeiteten zum ersten Mal mit dem AED (Automatisierter externer Defibrillator). Die Pads (Klebeelektroden) wurden von einer Mitarbeiterin an der richtigen Stelle aufgeklebt, während die Herzmassage durch eine andere Mitarbeiterin durchgeführt werden musste. Dann endlich war es soweit, der AED analysierte den Herzrhythmus selbstständig und mahnte uns daran, den Dummy (Patienten) nicht mehr zu berühren. Anschliessend informierte der AED, dass der Schock freigegeben ist: «Schock wird empfohlen». Jetzt war es an uns zu kontrollieren, dass definitiv niemand mehr in Kontakt mit dem Dummy ist und dann umgehend die rotblinkende Taste zu drücken. Wenn wir dann immer noch keinen Puls spürten, ging das ganze Procedere von vorne los.

Nach der sehr anstrengenden Herzmassage (2 Minuten fühlen sich wie eine Ewigkeit an) wurden noch Tipps und Tricks zur Mobilisation ausgetauscht und es wurde fleissig geübt. Zum Schluss konnten noch alle offenen Fragen kompetent durch die Kursleiterin geklärt werden. Alle Mitarbeitenden waren äusserst zufrieden mit der Weiterbildung und meinten zum Schluss, dass sie so eine Schulung gerne jedes Jahr absolvieren würden.

Während der ganzen Weiterbildung wurden sämtliche Corona-Schutzmassnahmen eingehalten und es wurde auch darauf geachtet, dass die Räumlichkeiten regelmässig kräftig durchlüftet wurden.

Karin Lüthold, Stv. Leitung Pflege & Betreuung Casa Hubpünt

Alle News

Um die User Experience dieser Seite laufend verbessern zu können, setzen wir Cookies ein.