Juli 2020

Unsere Betriebe im Aargau

Mein Name ist Sabine Erni. Ich bin seit November 2018 bei der Sensato AG tätig. Seit Anfang Juni 2020 bin ich als Geschäftsleiterin für drei Betriebe verantwortlich.

Ich bin seit dem 1. November 2018 Geschäftsleiterin der Casa Hubpünt in Seengen. Ein im Herbst 2017 eröffnetes Haus der Sensato Gruppe, welches 40 betreute Wohnungen, 26 Pflegebetten und ein öffentliches Restaurant vereint. Knapp ein halbes Jahr später durfte ich im Juni 2019 zusätzlich die Leitung des Casa Schneggli übernehmen. Ein im 2013 fertig gestelltes Haus mit 49 Wohnungen fürs Alter mit Dienstleistungen in Reinach, unweit von Seengen. Wiederum knapp ein Jahr später, im Juni 2020, wurde mir eine weitere Verantwortung übertragen, die Leitung der Casa Güpf im Wohlen. Das 2011 eröffnete Haus ist der erste Betrieb der Sensato im Kanton Aargau und umfasst 70 betreute Wohnungen, 18 Pflegebetten und ein öffentliches Restaurant.

Insgesamt beherbergen die drei Betriebe rund 300 Bewohnerinnen und Bewohner mit einem Durchschnittsalter von etwas über 80 Jahren. Diese Bewohnerinnen und Bewohner werden von rund 100 Mitarbeitenden umsorgt, von denen zirka 60 im Pflegebereich beschäftigt sind. 20 weitere Mitarbeitende arbeiten in der Gastronomie, die neben den zwei Restaurants auch für die dreimal tägliche Verpflegung der beiden Pflegeabteilungen verantwortlich ist. Dass die Betriebe und deren Umgebung immer in Stand gehalten und gepflegt sind, wird durch die 10 Mitarbeitenden vom Technischen Dienst und der Hauswirtschaft gewährleistet. Im administrativen Bereich arbeiten eine Handvoll Damen, welche Anliegen der Bewohnerinnen und Bewohner erledigen, leerstehende Wohnungen und Pflegezimmer vermieten sowie Anlässe organisieren.

Es ist mein wichtigstes Anliegen, dass es unseren Bewohnerinnen und Bewohnern gut geht und sie sich bei uns wohl fühlen. Um dieses Ziel zu erreichen bin ich auf motivierte und qualifizierte Mitarbeitende angewiesen. Diese versuche ich stetig weiter zu bringen indem ich deren Eigenverantwortung und selbstständiges Handeln fördere. Als Geschäftsleiterin habe ich aber auch die Aufgabe «ein Geschäft zu leiten» und dies bedeutet, dass ich neben meiner sozialen auch eine wirtschaftliche Verantwortung trage. Auch in diesem Zusammenhang bin ich auf einen guten Teamgeist unter unseren Mitarbeitenden angewiesen, denn nur durch ein gegenseitiges Unterstützen und eine top Zusammenarbeit ist ein wirtschaftliches Funktionieren möglich. Letzteres ist wichtig, damit die Casa's ihre Rechnungen, Mieten und die Löhne der Mitarbeitenden bezahlen können. Die grösste Genugtuung für den täglichen Einsatz unserer Mitarbeitenden und mir sind aber nicht die Entlöhnung, sondern die Begegnungen mit glücklichen Bewohnerinnen und Bewohnern.

Sabine Erni, Geschäftsleitung Aargauer Betriebe

Alle News

Um die User Experience dieser Seite laufend verbessern zu können, setzen wir Cookies ein.